Kerze, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kerze · Nominativ Plural: Kerzen
Aussprache
WorttrennungKer-ze
Wortbildung mit ›Kerze‹ als Erstglied: ↗Kerzenbeleuchtung · ↗Kerzendämmer · ↗Kerzenflamme · ↗Kerzenglanz · ↗Kerzenhalter · ↗Kerzenleuchter · ↗Kerzenlicht · ↗Kerzenschein · ↗Kerzenschimmer · ↗Kerzenschlüssel · ↗Kerzenstumpf · ↗Kerzenwechsel · ↗Kerzenweihe · ↗kerzengerade · ↗kerzenhell
 ·  mit ›Kerze‹ als Letztglied: ↗Adventskerze · ↗Altarkerze · ↗Duftkerze · ↗Königskerze · ↗Opferkerze · ↗Osterkerze · ↗Paraffinkerze · ↗Rauchkerze · ↗Räucherkerze · ↗Stearinkerze · ↗Sterbekerze · ↗Talgkerze · ↗Taufkerze · ↗Totenkerze · ↗Wachskerze · ↗Weihekerze · ↗Weihkerze · ↗Weihnachtskerze · ↗Wunderkerze · ↗Zündkerze
 ·  formal verwandt mit: ↗hundertkerzig · ↗zwanzigkerzig
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
aus Wachs, Stearin, Paraffin oder Talg hergestellter und in der Mitte mit einem Docht versehener zylindrischer Gegenstand, dessen Docht angezündet wird und der der Beleuchtung dient
Beispiele:
eine große, lange, dicke Kerze
eine elektrische (= künstliche, mit Strom betriebene) Kerze
ein Leuchter mit drei Kerzen
die Kerze leuchtet hell
die Kerze brennt herab, erlischt
Kerzen gießen, ziehen (= herstellen)
eine Kerze anzünden
die Kerzen auf den Leuchter aufstecken
eine Kerze (aus)löschen
alle Kerzen herunterbrennen lassen
nicht mit der brennenden Kerze auf den Boden, in den Keller gehen!
er hält sich gerade wie eine Kerze (= kerzengerade)
gehoben sein Leben verlosch still wie eine Kerze
unsere Kranken ... starrten in die flackernden Kerzen [WelkHoher Befehl66]
bildlich
Beispiele:
die Kastanien tragen wieder ihre weißen Kerzen (= Blütenstände)
die wetterzerzauste Kiefer [hatte] auf die dunklen Äste ... neue Kerzen gesteckt, hellgrün und saftig [ViebigSchlafendes Heer509]
2.
Technik Vorrichtung zur Entzündung des im Zylinder eines Verbrennungsmotors eingeschlossenen Gasgemisches, Zündkerze
Beispiele:
die Kerze ist verölt
verrußte Kerzen reinigen
Kerzen auswechseln
3.
Turnen Turnübung, wobei Beine und Rumpf aus der Rückenlage gerade nach oben gestreckt werden
Beispiel:
die Kerze machen
4.
Fußball Steilschuss
Beispiel:
der Linksaußen schoss eine Kerze
5.
veraltet Einheit der Lichtstärke
Beispiel:
eine Lampe von 100 Kerzen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kerze f. ‘Talg-, Wachslicht’, ahd. kerza (jōn-Stamm, 8. Jh.), karz (9. Jh.), mhd. kerze, kirze ‘Werg, Zunder, Docht, Licht, Kerze’, mnd. kerte, kerse ist etymologisch ungeklärt. Erwogen wird Entlehnung aus lat. charta f. ‘Papyrusblatt, Schreibmaterial, Schriftstück’ (s. ↗Charta, ↗Karte). Diese Hypothese wird dadurch gestützt, daß Kerzen lange aus gewickelter, mit Öl getränkter Birkenrinde hergestellt wurden. Da Birkenrinde auch als Schreibmaterial diente, scheint eine Verbindung zwischen ‘Papyrus’ und ‘Kerze’ für lat. charta möglich. Oder ist Entlehnung aus lat. (candēla) cērāta ‘Wachslicht’ (zu lat. cērāre ‘mit Wachs überziehen’) anzunehmen?

Thesaurus

Synonymgruppe
Kerze  ●  ↗Funzel  ugs.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Adventskranz Altar Blume Christbaum Fackel Geburtstagstorte Kranz Leuchter Schein Streichholz Tannenbaum Taschenlampe Torte Weihnachtsbaum anzünden ausblasen auspusten brennen brennend elektrisch entzünden erhellen erleuchten flackern flackernd geweiht herunterbrennen leuchten löschen zünden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kerze‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein romantischer Abend bei Kerzen ist schließlich auch mal schön.
Bild, 15.02.2005
Aber wenn ich mich recht erinnere, dann waren auch bunte Kerzen darunter.
Der Tagesspiegel, 08.12.2002
In allen Straßen, durch die ich kam, brannten Kerzen in den Fenstern.
Brandt, Willy: Erinnerungen, Berlin: Ullstein 1997 [1989], S. 21
H. kaufte kleine Kerzen, spießte sie brennend vor dem kleinen Altar auf.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1955. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1955], S. 617
Man brachte eine Kerze, stellte sie mir gerade vor die Augen.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1947. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1947], S. 427
Zitationshilfe
„Kerze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kerze>, abgerufen am 15.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kerygmatisch
Kerygma
Kerrie
Kerreffekt
Kerosin
kerzenbeleuchtet
Kerzenbeleuchtung
Kerzendämmer
Kerzendocht
Kerzenerzeuger