Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Keschan, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Keschan(s) · Nominativ Plural: Keschans
Aussprache [ˈkɛʃaːn]
Worttrennung Ke-schan
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

meist elfenbeinfarbiger, fein geknüpfter persischer Teppich mit reicher Musterung
Zitationshilfe
„Keschan“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Keschan>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kerzenzieher
Kerzenweihe
Kerzenwechsel
Kerzenständer
Kerzenstumpf
Kescher
Kessel
Kesselanlage
Kesselbau
Kesselbekleidung