Kettenhund, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKet-ten-hund
WortzerlegungKetteHund1
eWDG, 1969

Bedeutung

Wachhund, der an der Kette liegt
Beispiele:
ein bissiger Kettenhund
der Kettenhund schlägt Alarm
abwertend, bildlich Helfershelfer
Beispiele:
die Kettenhunde der Reaktion
Birne hatte den Fahrer aufgefordert ... die Kettenhunde über den Haufen zu fahren [R. BartschGeliebt428]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Waschbrettkopf bellen bissig loslassen treu

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kettenhund‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Schicksal von Kettenhund Rosso brachte die drei darauf, sich auf die Vermittlung von älteren Hunden zu spezialisieren.
Süddeutsche Zeitung, 30.01.2004
Und dann wären da noch die gut ausgerüsteten Sonderpolizisten, die Kettenhunde des Regimes.
Süddeutsche Zeitung, 11.08.1999
In ihr wird auch Jahn namentlich genannt, einer der Kettenhunde der neuen Lehre.
konkret, 1992
Der Chirurg führt das Dasein eines Kettenhundes, der nur selten freigelassen wird.
Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 376
Ich heulte immer mit den Wölfen und niemals mit den Kettenhunden, und meine Zähne sind immer noch wölfisch.
Die Zeit, 04.03.1994, Nr. 10
Zitationshilfe
„Kettenhund“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kettenhund>, abgerufen am 27.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kettenhemd
Kettenhaus
Kettenhandel
Kettenglied
Kettengerassel
Kettenkarussell
Kettenladen
Kettenlinie
Kettenmolekül
Kettenpanzer