Ketzer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ketzers · Nominativ Plural: Ketzer
Aussprache
WorttrennungKet-zer
Wortbildung mit ›Ketzer‹ als Erstglied: ↗Ketzergericht · ↗Ketzertum · ↗Ketzerverfolgung · ↗ketzerisch
eWDG, 1969

Bedeutung

Religion, abwertend jmd., der einen von der katholischen Lehre abweichenden Glauben vertritt, Häretiker
Beispiele:
die Verfolgung der Ketzer durch die Inquisition
Hus wurde als Ketzer verbrannt
Der Ketzer von Soana [G. Hauptm.KetzerTitel]
übertragen jmd., der im Widerspruch zur herrschenden Meinung steht
Beispiel:
Ihr Bruder Wolfgang ist auch so ein Ketzer [Kellerm.Totentanz30]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Ketzer · Ketzerei · ketzerisch
Ketzer m. ‘wer die für allein gültig erklärte Lehre der katholischen Kirche leugnet, Abtrünniger, Häretiker’. Mhd. ketzer, kether (Anfang 13. Jh.) ist entlehnt aus spätgriech. Katharó͞i (Καθαροί), spätlat. mlat. Cathari Plur. ‘die Reinen’, zu griech. katharós (καθαρός) ‘rein, sauber’. So nannten sich die Anhänger der größten, auf dem manichäischen Dualismus fußenden mittelalterlichen Sekte, deren Lehren aus dem Osten (besonders von der Balkanhalbinsel) über Italien seit dem 11. Jh. nach Westen vordringen. Ihre massenhafte Verfolgung beginnt im 13. Jh.; ihr Name wird seitdem zur Bezeichnung des Häretikers überhaupt. Die im Nhd. fortlebende Form mhd. ketzer beruht wahrscheinlich auf ital. Vermittlung, vgl. aital. gazaro, gaçaro, gassaro ‘Ketzer’ in obital. Mundarten, ferner in gleichem Sinne mlat. gazari, gazeri, gaçari Plur. Im Mhd. und noch im 16. Jh. steht Ketzer auch für ‘frevelhafter, verworfener Mensch, Sodomit’. Bereits im Mittelalter (vgl. Schreibungen wie obd. kätzer, md. katzer, 15. Jh.) und bis ins 17. Jh. wird die Bezeichnung oft in Zusammenhang mit Katze gebracht, daher auch Katzenmeister für Ketzermeister u. dgl. Ketzerei f. ‘Häresie’, mhd. ketzerīe, ketherīe ‘Ketzerei, Zauberei, unnatürliche Wollust’. ketzerisch Adj. (15. Jh.), vgl. mhd. ketzerlich.

Thesaurus

Politik, Religion
Synonymgruppe
Abgefallener · Abtrünniger · ↗Abweichler · Andersdenkender · ↗Apostat · ↗Deviationist · ↗Dissident · ↗Häretiker · Irrgläubiger · Ketzer · ↗Renegat · ↗Sektierer · anders Denkender
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abtrünniger Abweichler Atheist Aufrührer Ausrottung Gotteslästerer Heide Heiliger Hexe Häretiker Inquisition Kreuzzug Orthodoxie Rechtgläubiger Scheiterhaufen Schismatiker Ungläubiger Verbrennung ausrotten bekehren bekehrt brandmarken hinrichten lutherisch protestantisch schiitisch verbrannt verbrennen verdammen verurteilt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ketzer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und jeder, der das anders sieht, ist ein neokommunistischer Ketzer.
Die Welt, 05.03.2001
Er schreibt als "profaner Ketzer" mit den Augen der modernen Wissenschaft.
Der Tagesspiegel, 28.09.1996
Seit Metz versuchten die Dominikaner, ihn als Ketzer zu überführen.
Schuder, Rosemarie: Agrippa und Das Schiff der Zufriedenen, Berlin u. a.: Aufbau-Verl. 1987 [1977], S. 114
Es war da nicht immer leicht, übereifrige Reformer von Ketzern zu unterscheiden.
Grundmann, Herbert: Über die Welt des Mittelalters. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1965], S. 15408
Damit war der Ketzer in der Kurmark dem Inquisitionsgericht preisgegeben.
Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 631
Zitationshilfe
„Ketzer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ketzer>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ketwurst
Kettlerin
Kettler
Kettlein
Kettgarn
Ketzerei
Ketzergericht
ketzerisch
ketzern
Ketzertum