Kieme, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kieme · Nominativ Plural: Kiemen
Aussprache
WorttrennungKie-me
Wortbildung mit ›Kieme‹ als Erstglied: ↗Kiemenatmung · ↗Kiemenbogen · ↗Kiemendarm · ↗Kiemendeckel · ↗Kiemenspalte
eWDG, 1969

Bedeutung

dünnhäutiges Atmungsorgan wasserbewohnender Tiere, an das außen das Wasser, innen die Flüssigkeit des Körpers herantritt und durch dessen Wand der Gasaustausch stattfindet
Beispiele:
der Karpfen bewegt die Kiemen
durch Kiemen atmen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kieme f. ‘Atmungsorgan von Wassertieren’. Der Plural Kiemen ist seit dem 16. Jh. bezeugt, hat sich aber erst seit Adelung (1775) gegen Fischohren durchgesetzt. Kieme ist wohl als ‘Kerbe’ und damit als Nebenform von ↗Kimme (s. d.) aufzufassen, da beide Formen im Omd., Nd. und Nl. des 16. und 17. Jhs. nebeneinander gebraucht werden.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auge Blut Fisch Flosse Hai Haut Lunge Muschel Oberfläche Sauerstoff Schwanz Schwimmhaut Wasser atmen entfernen federförmig inner packen pumpen schieben seitlich strömen verkleben äußer

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kieme‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jetzt konnte er durch die Kiemen atmen wie unten im Meer.
Die Zeit, 22.11.2007, Nr. 47
Dieser Lappen ist von einer sich verzweigenden Ader durchzogen und arbeitet als Kieme.
Wiehle, Hermann u. Harm, Marie: Lebenskunde für Mittelschulen - Klasse 3, Halle u. a.: Schroedel u. a. 1941, S. 59
Sie mussten auf jeden Fall Kompromisse im Design eingehen, beispielsweise mit diesen Kiemen.
Die Welt, 02.06.2003
Endlich gelang es mir, ein Exemplar zwischen den Kiemen zu packen.
Johst, Hanns: Die Torheit einer Liebe, München: Langen Müller 1942 [1930], S. 93
Die Kiemen der Wasseratmer sind ihrer Lage nach unendlich verschieden, oft sogar bei verwandten Tieren.
Hesse, Richard: Der Tierkörper als selbständiger Organismus, Leipzig u. a.: B. G. Teubner 1910, S. 352
Zitationshilfe
„Kieme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kieme>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kielwasser
Kielschwert
Kielschwein
Kielraum
Kielplanke
Kiemenatmer
Kiemenatmung
Kiemenbogen
Kiemendarm
Kiemendeckel