Kiemendarm

WorttrennungKie-men-darm (computergeneriert)
WortzerlegungKiemeDarm
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Zoologie vorderer Teil des Darmtrakts, der zugleich eine embryonale Entwicklungsstufe auch bei den Säugetieren darstellt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Motor des gesamten Blutkreislaufes, das Herz, liegt primär median, ventral vom Kiemendarm, also im Kopfgebiet.
Portmann, Adolf: Einführung in die vergleichende Morphologie der Wirbeltiere, Basel: Schwabe 1959 [1948], S. 203
Die Verdauungseinrichtung besteht aus Kiemendarm, Speiseröhre, Magen und einem gewundenen Mitteldarm.
Zeiske, Wolfgang: Angle richtig!, Berlin: Sportverl. 1974 [1959], S. 67
Zitationshilfe
„Kiemendarm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kiemendarm>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kiemenbogen
Kiemenatmung
Kiemenatmer
Kieme
Kielwasser
Kiemendeckel
Kiemenhaut
Kiemenspalte
Kien
Kienapfel