Kiesschüttung

GrammatikSubstantiv
WorttrennungKies-schüt-tung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit Kiesschüttungen wurden statt dessen hier teilweise wieder natürliche Ufer ohne direkte Trennung von Wasser und Land geschaffen.
Süddeutsche Zeitung, 13.06.1994
Das Schiff ist nach der Fahrt aus dem Ölhafen Karlsruhe bei Eggenstein-Leopoldshafen auf eine Kiesschüttung gefahren und hat sich in der Folge gedreht.
Die Zeit, 16.11.2007 (online)
Die meisten Radwege neben den Bundes- und Staatsstraßen liegen zudem wegen der geringen Kiesschüttung gegenüber den Autostraßen tiefer.
Süddeutsche Zeitung, 01.10.1994
Zitationshilfe
„Kiesschüttung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kiesschüttung>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kiessand
Kiesplatz
kiesig
Kieshaufen
kieshaltig
Kiesweg
Kietz
Kietze
Kiez
Kiezclub