Kimonoschnitt

GrammatikSubstantiv
WorttrennungKi-mo-no-schnitt (computergeneriert)
WortzerlegungKimonoSchnitt
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
ein Kleid in Kimonoschnitt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Purismus durch Kimonoschnitte und Klassik, mit fernöstlichen Details verfremdet - er brauchte den Vergleich mit seinen Pariser Kollegen mit keiner Naht zu scheuen.
Süddeutsche Zeitung, 12.04.1997
Raglan- und Kimonoschnitte gaben selbst formelleren, überwiegend bodenlangen Mänteln eine lockere Selbstverständlichkeit.
Süddeutsche Zeitung, 11.04.1998
Zitationshilfe
„Kimonoschnitt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kimonoschnitt>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kimonobluse
Kimonoärmel
Kimono
Kimmung
Kimmtiefe
Kinästhesie
Kinästhetik
kinästhetisch
Kind
Kindbett