Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kindchenschema, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Kind-chen-sche-ma
Wortzerlegung Kindchen Schema
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Verhaltensforschung, Psychologie Gesamtheit der körperlichen oder verhaltensmäßigen Merkmale bei einem Kind (z. B. große Augen, runde Wangen, tollpatschige Bewegungen), die beim Erwachsenen eine emotionale Zuwendung, den Trieb zur Pflege o. Ä. auslösen

Verwendungsbeispiele für ›Kindchenschema‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seine rundliche Gestalt entspricht dem begütigenden Kindchenschema, und seine Äußerungen gelten gern als gemütliches Brummen. [Die Zeit, 07.01.2008, Nr. 01]
Kinderbilder klicken oft sehr gut, das Kindchenschema funktioniert auch in den Medien. [Die Zeit, 05.11.2012, Nr. 45]
Es handelt sich um das aus der Verhaltensforschung bekannte Kindchenschema. [Die Zeit, 29.09.1978, Nr. 40]
Schon andere Besitzer haben uns etwas vom Kindchenschema erzählt und den niedlichen Kulleraugen. [Süddeutsche Zeitung, 09.08.2003]
Wenn diese natürlich gänzlich fehlen, dann reagiert man auch nicht auf das "Kindchenschema", das bei Tierkindern genauso wirkt wie bei Babies. [Süddeutsche Zeitung, 26.06.1997]
Zitationshilfe
„Kindchenschema“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kindchenschema>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kindchen
Kindbettfieber
Kindbetterin
Kindbett
Kind im Manne
Kindel
Kindelbier
Kinder- und Jugendmedizin
Kinderabsetzbetrag
Kinderabzug