Kindel, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Kindels · Nominativ Plural: Kindel
Aussprache ['kɪndl̩]
Worttrennung Kin-del
Wortzerlegung  Kind -el1
Wortbildung  mit ›Kindel‹ als Letztglied: Lösskindel · Lößkindel
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Botanik Trieb, Seitensprosse bei bestimmten Pflanzen

Verwendungsbeispiel für ›Kindel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Artischocke kann aus Samen oder vegetativ aus sogenannten Kindeln angezogen werden.
o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 599
Zitationshilfe
„Kindel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kindel>, abgerufen am 26.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kindchenschema
Kindchen
Kindbettfieber
Kindbetterin
Kindbett
Kindelbier
Kinder- und Jugendmedizin
Kinderarbeit
Kinderarmut
Kinderarzt