Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Kinderarmut, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kinderarmut · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Kin-der-ar-mut
Wortzerlegung Kind Armut

Typische Verbindungen zu ›Kinderarmut‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kinderarmut‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kinderarmut‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für Schneider kann dies ohnehin nur ein Weg sein, Kinderarmut zu bekämpfen. [Die Zeit, 27.02.2012, Nr. 09]
Die Kinderarmut fiel auf den niedrigsten Stand seit 30 Jahren. [Die Zeit, 22.02.2010, Nr. 08]
Zudem würde höhere Löhne für Frauen auch das Risiko von Kinderarmut eindämmen. [Die Zeit, 19.10.2009, Nr. 42]
Sie unternimmt nichts gegen Kinderarmut, sondern verschärft das Problem noch. [Die Zeit, 29.12.2008 (online)]
Für das Jahr 2008 ist mir die Bekämpfung der Kinderarmut wichtiger. [Die Zeit, 30.01.2008, Nr. 06]
Zitationshilfe
„Kinderarmut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kinderarmut>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kinderarbeit
Kinderangebot
Kinderabzug
Kinderabsetzbetrag
Kinder- und Jugendmedizin
Kinderarzt
Kinderaufzug
Kinderauge
Kinderausspeisung
Kinderauto