Kinderbadewanne, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kinderbadewanne · Nominativ Plural: Kinderbadewannen
WorttrennungKin-der-ba-de-wan-ne (computergeneriert)
WortzerlegungKindBadewanne

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am Ende müssen sie, um noch Musik zu empfangen, unter Wasser, sie drücken ihre Köpfe in eine Kinderbadewanne.
Die Zeit, 16.11.2007, Nr. 47
Wenn der in eine Kinderbadewanne eingefüllte und aus diesem Reservoir abgezapfte grusinische Wein die Zungen löste, wurden Geschichten aus vergangenen Zeiten erzählt.
Ardenne, Manfred v.: Ein glückliches Leben für Technik und Forschung: Berlin: Verlag der Nation 1976, S. 169
Anna verstaut die Säcke in ihrer alten Kinderbadewanne aus Plastik, fährt sie auf einem Handkarren zum Müllcontainer.
Bild, 13.09.1997
Die Neugeborene lag ertrunken in einer Kinderbadewanne, ihre zweieinhalb Jahre alte Schwester lag ebenfalls ertrunken in der Wanne im Badezimmer.
Die Welt, 21.01.2006
Die Ostsee ist ein flaches Gewässer, das an schönen Tagen mehr einer Kinderbadewanne gleicht als einem Ozean.
Süddeutsche Zeitung, 22.10.2002
Zitationshilfe
„Kinderbadewanne“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kinderbadewanne>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kinderauto
Kinderausspeisung
Kinderauge
Kinderaufzug
Kinderarzt
Kinderball
Kinderballett
Kinderballon
Kinderbeauftragte
Kinderbecher