Kinderball, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungKin-der-ball (computergeneriert)
WortzerlegungKindBall2

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie beschränkt sich nicht auf die heute in jedem Skiort anzutreffende Kinderskischule, auch Kinderskirennen, Kinderbälle und Gästekindergarten sind heute vielerorts selbstverständlich.
Süddeutsche Zeitung, 08.12.1998
Reservierungen während der Kinderbälle im Festsaal der Gebrüder-Apfelbeck-Halle an der Hans-Denzinger-Straße 2 sind nicht möglich, daher wird um frühzeitiges Erscheinen gebeten.
Süddeutsche Zeitung, 06.02.2001
Die Füße der Laufmaschine LAURON bestehen aus Kinderbällen, der Vierbeiner BISAM läuft auf den Hartgummispitzen von Jonglierkeulen.
C't, 1999, Nr. 14
Zitationshilfe
„Kinderball“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kinderball>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kinderbadewanne
Kinderauto
Kinderausspeisung
Kinderauge
Kinderaufzug
Kinderballett
Kinderballon
Kinderbeauftragte
Kinderbecher
Kinderbeihilfe