Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kinderbetreuungseinrichtung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kinderbetreuungseinrichtung · Nominativ Plural: Kinderbetreuungseinrichtungen
Worttrennung Kin-der-be-treu-ungs-ein-rich-tung

Typische Verbindungen zu ›Kinderbetreuungseinrichtung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kinderbetreuungseinrichtung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kinderbetreuungseinrichtung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei der Diskussion um die staatliche Förderung von Kinderbetreuungseinrichtungen geht es meist nur um das Wohl der Mütter. [Die Zeit, 13.06.2007, Nr. 25]
Ferner wird bis 2010 ein flächendeckendes bedarfsorientiertes Angebot an Kinderbetreuungseinrichtungen angestrebt. [Süddeutsche Zeitung, 18.04.2002]
Allein über Kinderbetreuungseinrichtungen habe sie sich vor dem Kauf informiert. [Süddeutsche Zeitung, 11.10.2000]
Seit 1989 wurden rund 30 Millionen Mark für Bau und Ausbau von Kinderbetreuungseinrichtungen investiert. [Süddeutsche Zeitung, 20.10.1995]
Was sie für die Frage der sozialen Sicherung oder der Kinderbetreuungseinrichtungen konkret bedeutet, kann zur Zeit niemand genau sagen. [Die Zeit, 11.05.1990, Nr. 20]
Zitationshilfe
„Kinderbetreuungseinrichtung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kinderbetreuungseinrichtung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kinderbetreuung
Kinderbesteck
Kinderbescherung
Kinderbelustigung
Kinderbekleidung
Kinderbetreuungskosten
Kinderbett
Kinderbewahranstalt
Kinderbibliothek
Kinderbild