Kinderbuchladen

WorttrennungKin-der-buch-la-den (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Buchhandlung, die vorwiegend oder ausschließlich Kinderbücher führt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Meg Ryan betreibt einen Kinderbuchladen, in dem sie selbst ein großes Kind ist und sogar Märchenstunden abhält.
Süddeutsche Zeitung, 11.02.1999
Die richtigen Probleme kommen erst noch, habe ich beim Besuch eines Kinderbuchladens in Kreuzberg erfahren.
Der Tagesspiegel, 18.03.2001
Dass sich das ganze Drama nicht so ohne weiteres wegflöten lässt, erfährt man beim Stöbern im Kinderbuchladen eher auf Umwegen.
Die Welt, 12.08.2000
Im Kinderbuchladen in der Reichsstraße 107 startet das Fest um 23.30 Uhr mit Lesungen, Kostümierungen und leckeren "Honigtopf" -Spezialitäten.
Bild, 12.10.2000
Den Kinderbuchladen haben sie an der Ecke 69. Straße und Columbus gefunden.
Die Zeit, 11.03.1999, Nr. 11
Zitationshilfe
„Kinderbuchladen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kinderbuchladen>, abgerufen am 19.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kinderbuchautor
Kinderbuch
Kinderbrust
Kinderbrei
Kinderbräune
Kinderbühne
Kinderchor
Kinderclub
Kindercrème
Kinderdorf