Kindererziehungszeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kindererziehungszeit · Nominativ Plural: Kindererziehungszeiten
WorttrennungKin-der-er-zie-hungs-zeit

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anerkennung Anrechnung Auffüllbetrag Ausweitung Beitrag Berücksichtigung Bewertung Finanzierung Rente Rentenberechnung Rentenrecht Rentenversicherung anerkennen anrechnen aufstocken berücksichtigen bewerten verbessern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kindererziehungszeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mütter, deren Kinder vor 1992 geboren wurden, bekommen nur ein Jahr Kindererziehungszeit anerkannt.
Die Zeit, 19.03.2012, Nr. 12
Wir sollten ab sofort für Kindererziehungszeiten zahlen, jedoch im ersten Jahr nur für einen Monat.
Süddeutsche Zeitung, 24.09.1994
Alles andere wäre kontraproduktiv: etwa wenn Kindererziehungszeiten nicht mehr belohnt würden.
Der Tagesspiegel, 11.06.2003
Adam ist offenbar entgangen, dass ich dafür gekämpft habe, Kindererziehungszeiten ins Rentenrecht einzuführen.
Die Welt, 07.11.2000
Für die Vergangenheit wurde entschieden, daß die Kindererziehungszeiten nur der Frau zugute kommen können.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1985]
Zitationshilfe
„Kindererziehungszeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kindererziehungszeit>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kindererziehung
Kinderernährung
Kinderermäßigung
Kinderelend
Kindereinrichtung
Kinderfacharzt
Kinderfahrrad
Kinderfasching
Kinderfassung
kinderfeindlich