Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kinderfest, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Kinderfest(e)s · Nominativ Plural: Kinderfeste
Aussprache 
Worttrennung Kin-der-fest
Wortzerlegung Kind Fest
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
ein Kinderfest mit Kaffeetafel und Puppenspiel

Typische Verbindungen zu ›Kinderfest‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kinderfest‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kinderfest‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch für ein Kinderfest geht es auch wieder recht gemächlich zu. [Süddeutsche Zeitung, 04.09.1997]
Aus dem Kinderfest ist bei uns ein ausgewachsenes Ritual geworden. [Die Welt, 07.12.2004]
Gekommen sind zu diesem dritten Kinderfest genau 1726 Kinder zwischen zehn und vierzehn Jahren. [Die Zeit, 18.09.1987, Nr. 39]
Auch sie war von der Idee unserer Gruppe begeistert und erschien sogleich zu unserem "Kinderfest". [Süddeutsche Zeitung, 19.06.1999]
Am Abend des Kinderfestes sollen wir, heißt es, mit Lampions durchs Dorf marschieren. [Strittmatter, Erwin: Der Laden, Berlin: Aufbau-Verl. 1983, S. 219]
Zitationshilfe
„Kinderfest“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kinderfest>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kinderfernsehen
Kinderferienlager
Kinderfassung
Kinderfasching
Kinderfahrrad
Kinderfibel
Kinderfilm
Kinderfrau
Kinderfreibetrag
Kinderfreund