Kinderfibel, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungKin-der-fi-bel (computergeneriert)
WortzerlegungKindFibel1

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn der Sport hat längst nichts mehr mit dem Sport zu tun, wie ihn der kleine Moritz in der Kinderfibel gelernt hat.
Die Zeit, 14.02.1966, Nr. 07
In Großbuchstaben wie aus einer alten Kinderfibel steht der Name Lear auf einer hohen Wand aus blauschattierten Quadraten.
Die Welt, 28.02.2005
Dafür werden sie von Moderator "Banane" mit der Kinderfibel Verschlagen nach Kirgisien belohnt.
Süddeutsche Zeitung, 12.05.1999
Verzweifelt versucht sie, die Einkaufsliste mit Hilfe ihrer Kinderfibel zu entziffern, formt mit Händen und Lippen einzelne Buchstaben und weiß sich schließlich anders zu helfen.
Die Zeit, 06.11.1995, Nr. 45
Zitationshilfe
„Kinderfibel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kinderfibel>, abgerufen am 23.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kinderfest
Kinderfernsehen
Kinderferienlager
kinderfeindlich
Kinderfassung
Kinderfilm
Kinderfrau
Kinderfräulein
Kinderfreibetrag
Kinderfreund