Kinderfilm

GrammatikSubstantiv
WorttrennungKin-der-film (computergeneriert)
WortzerlegungKindFilm
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
gute Kinderfilme drehen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Berlinale Defa Dezember Dreharbeit Erwachsene Hauptrolle Kino Klassiker Komödie Kurzfilm Monat Produzent Streifen Südpolstation Vorführung anspruchsvoll ausgezeichnet auszeichnen drehen dänisch erfolgreich erzählen gucken inszenieren iranisch mitspielen preisgekrönt schwedisch spannend tschechisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kinderfilm‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist ein Kinderfilm, den ich als kleines Mädchen geliebt habe.
Der Tagesspiegel, 14.05.2005
Er lockte sie zu sich nach Hause, beide sahen sich einen Kinderfilm an.
Bild, 31.07.2003
Kinderfilme sind ein verteufelt schwieriges Genre, nicht nur in diesem Lande.
Süddeutsche Zeitung, 16.01.2003
Animation ist mehr als Cartoon, mehr als Film und weit mehr als "nur" Kinderfilm.
Die Welt, 04.11.2004
Es war ein Kinderfilm, der von einem alleinstehenden Vater mit seinem Sohn erzählte, ein klassisches Vater-Sohn-Thema.
Jentzsch, Kerstin: Ankunft der Pandora, München: Heyne 1997 [1996], S. 293
Zitationshilfe
„Kinderfilm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kinderfilm>, abgerufen am 26.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kinderfibel
Kinderfest
Kinderfernsehen
Kinderferienlager
kinderfeindlich
Kinderfrau
Kinderfräulein
Kinderfreibetrag
Kinderfreund
kinderfreundlich