Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kindergärtnerin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kindergärtnerin · Nominativ Plural: Kindergärtnerinnen
Aussprache  [ˈkɪndɐˌgɛʁtnəʀɪn]
Worttrennung Kin-der-gärt-ne-rin
Wortzerlegung Kindergärtner -in1
eWDG

Bedeutung

staatlich ausgebildete Erzieherin für Kleinkinder im Kindergarten

Thesaurus

Synonymgruppe
Erzieher (Kindergarten)  männl. · Erzieherin (Kindergarten)  weibl. · Kindergärtner  veraltet, männl. · Kindergärtnerin  weibl., veraltet
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Kindergärtnerin‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kindergärtnerin‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kindergärtnerin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Kindergärtnerinnen entschlossen sich, in solchen Fällen dann frei nachzuerzählen. [Brumme, Gertrud-Marie: Muttersprache im Kindergarten, Berlin: Volk u. Wissen 1981 [1966], S. 210]
Er brachte sie seinen Kindern, die seither versuchen, sie vor der Kindergärtnerin zu verstecken. [Wondratschek, Wolf: Mozarts Friseur, München, Wien: Carl Hanser Verlag 2002, S. 84]
Als Frau S. noch gearbeitet hat, sie war Kindergärtnerin, hat sie nicht gut einschlafen können. [Die Zeit, 28.10.1999, Nr. 44]
Die Kindergärtnerin sei nicht hinreichend für den Posten qualifiziert, heißt es. [Die Zeit, 23.04.2012, Nr. 17]
Sie verdiente als Kindergärtnerin zwar dazu, aber das Geld reichte gerade so hin. [Degenhardt, Franz Josef: Die Abholzung, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1985], S. 12]
Zitationshilfe
„Kindergärtnerin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kinderg%C3%A4rtnerin>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kindergärtner
Kindergymnastik
Kindergruppe
Kindergrab
Kindergottesdienst
Kinderhand
Kinderhandel
Kinderhandschrift
Kinderhaus
Kinderheilkunde