Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kinderheilkunde, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kinderheilkunde · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Kin-der-heil-kun-de
Wortzerlegung Kind Heilkunde
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Teilgebiet der Medizin, das sich mit der Erkennung, Behandlung, Vorbeugung der besonders im Säuglings- und Kindesalter auftretenden Krankheiten beschäftigt; Pädiatrie

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Kinder- und Jugendmedizin · Kinderheilkunde  ●  Pädiatrie  veraltet
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Kinderheilkunde‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kinderheilkunde‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kinderheilkunde‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Entscheidung hänge mit der Konzentration der Kinderheilkunde am Campus Wedding zusammen. [Die Welt, 31.07.2000]
Durch seine Forschungen in der Kinderheilkunde ging er in die Medizingeschichte ein. [Süddeutsche Zeitung, 22.10.1998]
Ein US‑Magazin für Kinderheilkunde warnt Frauen davor, zu früh Babys zu bekommen. [Bild, 05.11.1997]
Kaum eine pädagogische oder psychologische Veranstaltung gibt es in der Kinderheilkunde. [Süddeutsche Zeitung, 23.07.2002]
Er bezieht sich dabei nicht nur auf Erfahrungen in seiner Klinik, sondern auf einen Trend in der Kinderheilkunde. [Süddeutsche Zeitung, 06.10.1994]
Zitationshilfe
„Kinderheilkunde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kinderheilkunde>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kinderhaus
Kinderhandschrift
Kinderhandel
Kinderhand
Kindergärtnerin
Kinderheilstätte
Kinderheim
Kinderheirat
Kinderherz
Kinderhilfe