Kinderheilkunde, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKin-der-heil-kun-de
WortzerlegungKindHeilkunde
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Teilgebiet der Medizin, das sich mit der Erkennung, Behandlung, Vorbeugung der bes. im Säuglings- u. Kindesalter auftretenden Krankheiten beschäftigt; Pädiatrie

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Kinder- und Jugendmedizin · Kinderheilkunde  ●  ↗Pädiatrie  veraltet
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abteilung Akademie Arzt Berufsverband Bett Chirurgie Dermatologie Facharzt Frauenheilkunde Geburtshilfe Gesellschaft Gynäkologie Jugendmedizin Klinik Lehrbuch Medizin Monatsschrift Neurologie Ordinarius Professor Psychiatrie Universität Universitätsklinik Universitätsklinikum Zentrum

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kinderheilkunde‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Entscheidung hänge mit der Konzentration der Kinderheilkunde am Campus Wedding zusammen.
Die Welt, 31.07.2000
Durch seine Forschungen in der Kinderheilkunde ging er in die Medizingeschichte ein.
Süddeutsche Zeitung, 22.10.1998
Ein US-Magazin für Kinderheilkunde warnt Frauen davor, zu früh Babys zu bekommen.
Bild, 05.11.1997
So werden die in der Kinderheilkunde benötigten Präparate bis heute fast ausschließlich an Erwachsenen klinisch geprüft.
Die Zeit, 03.03.2005, Nr. 10
In den Lehrbüchern der Kinderheilkunde nimmt die Erörterung von Stillhindernissen noch immer einen größeren Raum ein.
Schücking, Beate: Wir machen unsere Kinder krank, München: List 1971, S. 16
Zitationshilfe
„Kinderheilkunde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kinderheilkunde>, abgerufen am 19.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kinderhaus
Kinderhandschrift
Kinderhandel
Kinderhand
Kindergymnastik
Kinderheilstätte
Kinderheim
Kinderheirat
Kinderherz
Kinderhilfe