Kinderkaufhaus, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungKin-der-kauf-haus
WortzerlegungKindKaufhaus
eWDG, 1969

Bedeutung

Kaufhaus, das Artikel für Kinder führt
Beispiel:
ein Kleid im Kinderkaufhaus kaufen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die klamme Stadt sah sich außer Stande, das leer stehende ehemalige Kinderkaufhaus zu erwerben.
Süddeutsche Zeitung, 09.12.2003
Auf der einen Seite des bereits geteerten Abschnitts steht das große Kinderkaufhaus Kids Kemp.
Die Zeit, 22.12.1999, Nr. 52
Wie würde Ihrem Mann das heutige "Kinderkaufhaus" und die Sanierung der gesamten Karl-Marx-Allee gefallen?
Die Welt, 04.05.2000
Dabei bezog sie sich auf ein internes Papier der Kulturverwaltung, wonach das "Kinderkaufhaus" als Ersatzstandort für die Berlinische Galerie angeführt ist.
Die Welt, 06.01.2001
So erschien in der »Bummi«-Ausgabe vom September 1966 ein Ausschneidebogen, der als Sparbüchse zusammenzukleben war und die Ansichten der vier Berliner Kinderkaufhäuser zeigte.
Tippach-Schneider, Sabine: Das große Lexikon der DDR-Werbung, Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf 2002, S. 158
Zitationshilfe
„Kinderkaufhaus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kinderkaufhaus>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kinderkarussell
Kinderkanal
Kinderkalender
Kinderjubel
Kinderjahr
Kinderkino
Kinderkirche
Kinderklapper
Kinderkleid
Kinderkleidung