Kinderkino, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Kinderkinos · Nominativ Plural: Kinderkinos
Worttrennung Kin-der-ki-no
Wortzerlegung  Kind Kino

Typische Verbindungen zu ›Kinderkino‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kinderkino‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kinderkino‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie immer es auch steht um den deutschen Film, das Kinderkino hält sich ziemlich wacker.
Süddeutsche Zeitung, 18.01.2003
Neun Mark kostet der Eintritt, für das Kinderkino bezahlt man zwischen drei und fünf Mark.
Die Welt, 28.09.2000
Nach dänischem Vorbild eröffnete auch in Stockholm ein eigenes Kinderkino.
konkret, 1987
Sie hält nicht nur die aktuellen Programme für Kindertheater, Kinderkino oder Bastelnachmittage in den Museen bereit.
Der Tagesspiegel, 06.04.2003
Kinderkino und Theater gehörten wie in den Vorjahren zum beliebten Rahmenprogramm.
Die Zeit, 18.11.1977, Nr. 47
Zitationshilfe
„Kinderkino“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kinderkino>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kinderkaufhaus
Kinderkarussell
Kinderkanal
Kinderkalender
Kinderjubel
Kinderkirche
Kinderklapper
Kinderkleid
Kinderkleidung
Kinderklinik