Kinderkleidung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kinderkleidung · Nominativ Plural: Kinderkleidungen
Worttrennung Kin-der-klei-dung

Typische Verbindungen zu ›Kinderkleidung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kinderkleidung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kinderkleidung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da fehlen dann plötzlich Schuhe und Kinderkleidung, monatelang ist kaum frisches Gemüse zu bekommen. [Die Zeit, 07.08.1970, Nr. 32]
In den oberen Etagen erkennt man Schränke mit fein sortierter Kinderkleidung. [Die Zeit, 21.06.2008, Nr. 26]
Diese Strategie blieb ebenso erfolglos wie der Versuch, Kinderkleidung zu verkaufen. [Süddeutsche Zeitung, 23.10.2004]
So günstig wie früher sei es nicht mehr, sagt sie, aber zum Beispiel Kinderkleidung für die Enkel bekomme man immer noch sehr billig. [Süddeutsche Zeitung, 30.04.2004]
Zu den 29 Fachgeschäften für Kinderkleidung sollen pro Jahr 50 hinzukommen. [Die Welt, 03.06.2003]
Zitationshilfe
„Kinderkleidung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kinderkleidung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kinderkleid
Kinderklapper
Kinderkirche
Kinderkino
Kinderkaufhaus
Kinderklinik
Kinderklub
Kinderkonfektion
Kinderkopf
Kinderkorb