Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kinderkrankenhaus, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Kinderkrankenhauses · Nominativ Plural: Kinderkrankenhäuser
Worttrennung Kin-der-kran-ken-haus
Wortzerlegung Kind Krankenhaus
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Krankenhaus, in das nur Kinder aufgenommen, in dem nur Kinder behandelt werden

Typische Verbindungen zu ›Kinderkrankenhaus‹ (berechnet)

Arzt Direktor altonaer bestimmen besuchen christlich ehemalig kasseler katholisch landshuter schwabinger treffen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kinderkrankenhaus‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kinderkrankenhaus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich lag als Kind wegen verschiedener Operationen über mehrere Jahre immer wieder in einem Kinderkrankenhaus. [Die Zeit, 05.04.2010, Nr. 14]
Zuerst kam ich im Jahr 1963 stationär auf die psychosomatische Abteilung eines Kinderkrankenhauses. [Die Zeit, 21.09.1979, Nr. 39]
Für die Prüfungen habe sie zu Hause gelernt und außerdem arbeitete sie damals schon im Jüdischen Kinderkrankenhaus im Wedding. [Süddeutsche Zeitung, 18.10.2001]
Und die Ärzte sagen voller Zorn, dort werde es bald nicht anders aussehen als in ihrem Kinderkrankenhaus Nummer zwei. [Süddeutsche Zeitung, 10.01.1996]
Dort soll heute auch im Kinderkrankenhaus die Arbeit für vier Stunden ruhen. [Bild, 15.02.2006]
Zitationshilfe
„Kinderkrankenhaus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kinderkrankenhaus>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kinderkram
Kinderkosten
Kinderkost
Kinderkorb
Kinderkopf
Kinderkrankheit
Kinderkreuzzug
Kinderkrieg
Kinderkriegen
Kinderkriminalität