Kinderkrippe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKin-der-krip-pe (computergeneriert)
WortzerlegungKindKrippe
Wortbildung mit ›Kinderkrippe‹ als Letztglied: ↗Betriebskinderkrippe
eWDG, 1969

Bedeutung

Tagesstätte für Kleinkinder bis zu drei Jahren
Beispiele:
Kinderkrippen einrichten
die berufstätige Mutter brachte ihr Kleinkind in einer Kinderkrippe unter
zusätzliche Plätze in Kinderkrippen schaffen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausbau Betreuung Dauerheim Einrichtung Erzieherin Ganztagsschule Grundschule Hort Kinderbetreuung Kindergarten Kinderhort Kindertagesstätte Kita Kooperationseinrichtung Leiterin Nachwuchs Neubau Platz Poliklinik Schule Sozialreferat Säugling Tagesstätte Versorgung belgisch betreuen einrichten integrativ städtisch unterbringen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kinderkrippe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich war zuerst in der Kinderkrippe, weil meine Mutter arbeiten mußte.
Die Welt, 09.04.1999
Ihren dreijährigen Sohn kann sie tagsüber in die Kinderkrippe geben, die der Einrichtung angegliedert ist.
Süddeutsche Zeitung, 15.12.1994
Man trifft sie nur dienstags an, sonst leitet sie eine der sieben Kinderkrippen.
Heller, Gisela: Märkischer Bilderbogen, Berlin: Berlin Verlag der Nation 1978, S. 383
Inzwischen ist der Palast modernisiert worden, so wurden etwa ein Fernsehstudio und eine Kinderkrippe eingerichtet.
o. A. [csg]: Élysée-Palast. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1995]
Zwei Kinderkrippen und ein Kindergarten des Betriebes ermöglichen den Müttern, ihrem Beruf nachzugehen.
Lachs, Johannes u. Raif, Friedrich Karl: Rostock, VEB Hinstorff-Verlag 1968, S. 188
Zitationshilfe
„Kinderkrippe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kinderkrippe>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kinderkriminalität
Kinderkriegen
Kinderkrieg
Kinderkreuzzug
Kinderkreme
Kinderkutsche
Kinderlachen
Kinderladen
Kinderlähmung
Kinderland