Kinderlandverschickung

WorttrennungKin-der-land-ver-schi-ckung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

nazistisch Verschickung von Kindern zur Erholung in Schullandheime, bes. klassen- u. schulweises Evakuieren von Kindern aus bombengefährdeten Gebieten in den letzten Jahren des Zweiten Weltkriegs

Thesaurus

Synonymgruppe
Ferienfreizeit · ↗Ferienlager · ↗Lager  ●  Kinderlandverschickung  historisch · ↗Freizeit  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Lager erweitert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kinderlandverschickung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Kinderlandverschickung war für mich eine lehrreiche Zeit in meinem Leben, aber die Verantwortung für dreiundzwanzig Mädchen war groß.
Bild, 16.02.2005
Als wir mit der Kinderlandverschickung weggefahren sind, war noch nichts gegen uns eingeleitet.
Fichte, Hubert: Das Waisenhaus, Frankfurt a. M.: Fischer-Taschenbuch-Verl. 1988 [1965], S. 157
Die meisten Mitschüler mussten per Kinderlandverschickung raus aus der Stadt.
Die Zeit, 02.04.2001, Nr. 14
Manche seiner Kollegen sprechen deshalb auch nur mehr von der ZVS als der "Kinderlandverschickung".
Süddeutsche Zeitung, 26.05.2000
Als er auf einer Kinderlandverschickung in der Lagerzeitschrift einige Gedichte veröffentlichte, kam prompt die Redaktion.
Der Tagesspiegel, 30.01.2004
Zitationshilfe
„Kinderlandverschickung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kinderlandverschickung>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kinderland
Kinderlähmung
Kinderladen
Kinderlachen
Kinderkutsche
Kinderlärm
Kinderlatz
Kinderlätzchen
Kinderlaune
Kinderleben