Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kinderleben, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Kin-der-le-ben
Wortzerlegung Kind Leben
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
ein sorgloses Kinderleben

Typische Verbindungen zu ›Kinderleben‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kinderleben‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kinderleben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was die Tiere erleben, spiegelt nicht nur brasilianisches Kinderleben wider. [Die Zeit, 17.02.1986, Nr. 07]
Das Buch erzählt die ersten Jahre eines Kinderlebens aber es enträtselt sie nicht. [Die Zeit, 27.02.1981, Nr. 10]
Und fortan geht nichts mehr in seinem Kinderleben ohne den geliebten Teddy. [Süddeutsche Zeitung, 05.09.1997]
Und es gibt andererseits auch ein glückliches Kinderleben in Armut. [Die Welt, 18.02.2002]
Das Mädchen hat gerade das schrecklichste Erlebnis ihres Kinderlebens hinter sich. [Bild, 05.04.2006]
Zitationshilfe
„Kinderleben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kinderleben>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kinderlaune
Kinderlatz
Kinderlandverschickung
Kinderland
Kinderladen
Kinderleiche
Kinderlesesaal
Kinderlexikon
Kinderlied
Kinderliteratur