Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kinderliteratur, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Kin-der-li-te-ra-tur
Wortzerlegung Kind Literatur
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
gute Kinderliteratur schaffen

Typische Verbindungen zu ›Kinderliteratur‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kinderliteratur‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kinderliteratur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es gibt hier eine große Verehrung für Kinderliteratur als erzählende Literatur. [Die Zeit, 01.12.2008, Nr. 48]
War der Preis nützlich für die Verbreitung von guter Kinderliteratur? [Die Zeit, 02.03.2006, Nr. 10]
Er fand, mein Talent liege im feinen Ton für Kinderliteratur. [Die Zeit, 11.12.2000, Nr. 50]
Gut zu erkennen ist das in der chinesischen Kinderliteratur, die immer noch eine klare erzieherische Funktion haben soll. [Die Zeit, 09.10.1987, Nr. 42]
Das alles gilt auch für die Kinderliteratur und das Vorschulkind. [Brumme, Gertrud-Marie: Muttersprache im Kindergarten, Berlin: Volk u. Wissen 1981 [1966], S. 198]
Zitationshilfe
„Kinderliteratur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kinderliteratur>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kinderlied
Kinderlexikon
Kinderlesesaal
Kinderleiche
Kinderleben
Kinderlosigkeit
Kinderlotto
Kinderlähmung
Kinderlärm
Kinderlätzchen