Kindermord, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKin-der-mord (computergeneriert)
WortzerlegungKindMord
eWDG, 1969

Bedeutung

Mord an einem Kinde

Typische Verbindungen zu ›Kindermord‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aufklärung Flucht Serie aufklären begehen bestialisch grausam schrecklich ungeklärt zweifach

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kindermord‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kindermord‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie ist schon jetzt, nach Kindermorden der letzten Jahre, massiv ausgeweitet worden.
Süddeutsche Zeitung, 05.10.2002
Die Ermittlungen zu den beiden Kindermorden gelten als weitgehend abgeschlossen.
Die Welt, 24.03.2005
Zwischen den Kindermorden holte sich der Killer eine Hure vom Straßenstrich!
Bild, 14.01.2005
Zehn Jahre nach dem Mord an Dennis hat die Polizei eine Serie von Kindermorden aufgeklärt und einen Pädagogen als Täter gefasst.
Die Zeit, 15.04.2011 (online)
Als Kommissar der Mordkommission hat er die Untersuchung von mehreren Kindermorden schon abgeschlossen, aber die Erinnerung holt ihn ein.
Die Zeit, 02.08.1985, Nr. 32
Zitationshilfe
„Kindermord“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kindermord>, abgerufen am 23.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kindermode
Kindermöbel
Kindermilch
Kindermesse
Kindermehl
Kindermörder
Kindermund
Kindernahrung
Kindernarr
Kindernotdienst