Kinderpost

WorttrennungKin-der-post (computergeneriert)
WortzerlegungKindPost1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Kinderspiel mit Briefpapier, Briefumschlägen, Briefmarken, Stempeln u. Ä.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ist ungefähr so spannend wie Kinderpost, und es scheint den Autor auch nicht wirklich zu interessieren.
Die Zeit, 26.03.2001, Nr. 13
Und erneut wuchs in der Redaktion ein bunter Berg aus Kinderpost.
Der Tagesspiegel, 14.04.2000
Bei aller Weihnachtsfreude - die Kinderpost hat sich in den letzten Jahren verändert, sagt Bürgermeister Jacobson.
Die Welt, 17.12.2004
Praxisfern wie die Kinderpost - mit diesem Ruf müssen überbetriebliche Ausbildungsstätten leben, die sich um Jugendliche kümmern, die keine Lehrstelle gefunden haben.
Süddeutsche Zeitung, 12.09.1996
Hans-Joachim Wax räumte jedoch ein, daß die Kinderpost bei den vielen anderen Attraktionen des Museums an Anziehungskraft bei den kleinen Besuchern verlieren könne.
Süddeutsche Zeitung, 08.07.1996
Zitationshilfe
„Kinderpost“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kinderpost>, abgerufen am 26.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kinderpossen
Kinderportion
Kinderpornographie
Kinderpornografie
Kinderporno
Kinderprogramm
Kinderprostitution
Kinderpsychiater
Kinderpsychiatrie
kinderpsychiatrisch