Kinderschänder, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kinderschänders · Nominativ Plural: Kinderschänder
Nebenform selten Kindesschänder · Substantiv · Genitiv Singular: Kindesschänders · Nominativ Plural: Kindesschänder
Aussprache [ˈkɪndɐˌʃɛndɐ] · [ˈkɪndəsˌʃɛndɐ]
Worttrennung Kin-der-schän-der ● Kin-des-schän-der
Wortzerlegung  Kind Schänder
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

abwertend, emotional jmd., der sexuelle Handlungen an einem Kind vornimmt oder von einem Kind an sich vornehmen lässt
siehe auch Pädophile
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein mutmaßlicher, vermeintlicher, angeblicher, verurteilter, vorbestrafter, brutaler, überführter, geständiger, gesuchter, potenzieller Kinderschänder
als Akkusativobjekt: einen Kinderschänder festnehmen, fassen, verurteilen, bestrafen, suchen, jagen, überführen
in Präpositionalgruppe/-objekt: ein Prozess gegen einen Kinderschänder; die Fahndung nach einem Kinderschänder; die Todesstrafe, [härtere, strenge] Strafen für Kinderschänder
in Koordination: Kinderschänder und Mörder, Vergewaltiger
als Genitivattribut: die Opfer, die Flucht, die Festnahme des Kinderschänders
Beispiele:
Am 9. April verurteilte das Berliner Landgericht den geständigen Kinderschänder Christian M. (38) zu fünf Jahren Haft, weil er über Jahre die Tochter und den Sohn von Freunden missbraucht hat. [Bild, 27.04.2019]
Kardinal George Pell, der bis vor Kurzem dritthöchste Mann im Vatikan, ist kein bedeutender Mann mehr. Er ist nun ein verurteilter Kinderschänder. […] Eine zwölfköpfige Jury hatte ihn bereits im Dezember für schuldig befunden, in den 90er‑Jahren zwei 13‑jährige Chorknaben in der Kathedrale von Melbourne missbraucht zu haben. [Welt am Sonntag, 03.03.2019, Nr. 9]
Mit einer ungewöhnlichen Foto‑Aktion fahnden die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt und das Bundeskriminalamt nach einem Kinderschänder, der ein vier bis fünf Jahre altes Mädchen schwer missbraucht haben soll. [Süddeutsche Zeitung, 10.10.2017]
Sofort nach dem Verschwinden von Stacy und Nathalie waren in Belgien böse Erinnerungen an den Fall des Kinderschänders Marc Dutroux wach geworden, dessen zwei jüngste Opfer Julie und Mélissa genau elf Jahre zuvor in der Nähe von Lüttich entführt, in einem Kellerverlies gequält und schließlich verhungert aufgefunden wurden. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 29.06.2006]
Mit einer gemeinsamen Sonderkommission »Spielplatz« verfolgt die Kriminalpolizei in Ulm und Neu‑Ulm einen Kinderschänder, der vor allem an Spielplätzen und in öffentlichen Bädern sein Unwesen treibt. [Süddeutsche Zeitung, 03.08.1994]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Kinderschänder  ●  Kinderverzahrer  ugs., österr.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Pädophiler · Pädosexueller

Typische Verbindungen zu ›Kinderschänder‹, ›Kindesschänder‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kinderschänder‹.

Zitationshilfe
„Kinderschänder“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kindersch%C3%A4nder>, abgerufen am 26.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kindersarg
Kindersachen
Kinderroller
Kinderreim
Kinderreigen
Kinderschar
Kinderschlafzimmer
Kinderschlitten
Kinderschreck
Kinderschrift