Kinderschlafzimmer

GrammatikSubstantiv
WorttrennungKin-der-schlaf-zim-mer
WortzerlegungKindSchlafzimmer

Verwendungsbeispiele für ›Kinderschlafzimmer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als Kinderschlafzimmer ist das beste, größte und sonnigste Zimmer der Wohnung gerade gut genug!
Waegner, Martin u. Thomasius, Erich: Zeugung, Entwicklung und Geburt des Menschen. In: Das große Aufklärungswerk für Braut- und Eheleute, Dresden: Buchversand Gutenberg o.J. 1933 [1933], S. 437
Nach diesem Gespräch führte mich Frau Goebbels in das Kinderschlafzimmer und zeigte mir all ihre Kinder.
Die Zeit, 16.08.1968, Nr. 33
Neben dem Kinderschlafzimmer und dem Kinderwohnzimmer gab es den sogenannten Kleinen Club.
Maltzan, Maria von: Schlage die Trommel und fürchte dich nicht, Berlin: Ullstein 1998 [1986], S. 2
Zwei Jahre nach Filmstart - Hollywood-Merchandising beginnt Monate vor der Kinopremiere - eroberte der Riesenpanda die Kinderschlafzimmer.
Die Welt, 23.08.2005
Einschlafstücke aus Kamerun, Griechenland, Schweden und Polen führen durch die Kinderschlafzimmer der Welt.
Süddeutsche Zeitung, 04.10.2001
Zitationshilfe
„Kinderschlafzimmer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kinderschlafzimmer>, abgerufen am 17.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kinderschar
Kinderschänder
Kindersarg
Kindersachen
Kinderroller
Kinderschlitten
Kinderschreck
Kinderschrift
Kinderschuh
Kinderschule