Kindesmörderin, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKin-des-mör-de-rin (computergeneriert)
WortzerlegungKindMörderin
eWDG, 1969

Bedeutung

Frau, die ihr neugeborenes Kind getötet hat

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das erklärt, warum der Ruf lauter wird, "Kindesmörderinnen" härter zu bestrafen.
Die Zeit, 10.11.1999, Nr. 45
Das erklärt, warum der Ruf lauter wird, "Kindesmörderinnen" härter zu bestrafen.
Die Zeit, 04.11.1999, Nr. 45
Hier wurden die Buffalo-Boots, Größe 39, gekauft - von der Kindesmörderin?
Bild, 15.12.1999
Dafür gab es um "Myra", das Porträt einer Kindesmörderin, einen Skandal;
Der Tagesspiegel, 08.10.1999
Medea, von Anfang an mikrofonsüchtig und mediengeil, gerät als bekennende Kindesmörderin nicht von ungefähr in Jasons Talkshow.
Die Welt, 29.06.2000
Zitationshilfe
„Kindesmörderin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kindesmörderin>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kindesmörder
Kindesmord
Kindesmißhandlung
Kindesmißbrauch
Kindesliebe
Kindesmuhme
Kindesmutter
Kindesnöte
Kindespflege
Kindespflicht