Kindesmissbrauch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kindesmissbrauchs · Nominativ Plural: Kindesmissbräuche
WorttrennungKin-des-miss-brauch
WortzerlegungKindMissbrauch
Ungültige SchreibungKindesmißbrauch
Rechtschreibregeln§ 2
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

das Missbrauchen, Vergewaltigung von Kindern

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anklagepunkt Aufarbeitung Bewährungsstrafe Fall Freiheitsberaubung Geistliche Haftbefehl Inzest Kinderpornographie Kindesentziehung Mindeststrafe Nötigung Popstar Pornographie Priester Prostitution Prävention Sextourismus Strafverfahren Todesfolge Verdacht Vergewaltigung Vorwurf anklagen mehrfach sechsfach sexuell versucht vertuschen vorbestrafen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kindesmißbrauch‹.

Zitationshilfe
„Kindesmissbrauch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kindesmissbrauch>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kindesliebe
Kindeskinder
Kindesheirat
Kindeshandel
Kindesentziehung
Kindesmisshandlung
Kindesmord
Kindesmörder
Kindesmörderin
Kindesmuhme