Kindsmord, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Nebenform Kindesmord · Substantiv (Maskulinum)
WorttrennungKinds-mord ● Kin-des-mord
WortzerlegungKindMord
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Mord an einem, besonders an seinem eigenen Kind

Typische Verbindungen zu ›Kindsmord‹, ›Kindesmord‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

zweifach

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kindesmord‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kindsmord‹, ›Kindesmord‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie haben einander wund gepeinigt, als Steigerung bleibt nur noch der Kindsmord.
Süddeutsche Zeitung, 01.02.2003
Mit dem Kindsmord konfrontiert, erklärt er, das sei eine israelische Propagandalüge.
Die Zeit, 04.09.2006, Nr. 36
Auch Meißner lässt sich das aktuelle Zeitthema des Kindsmordes nicht entgehen.
Die Welt, 10.01.2004
Am 3.4.71 werden in München die beiden Einakter »Heimarbeit« und »Hartnäckig«, in denen es unter anderem um Abtreibung und Kindsmord geht, uraufgeführt.
konkret, 1988
Noch die Vorschläge von Plato und Aristoteles über Kindsmord und staatliche Regulierung der Kinderzahl hängen wahrscheinlich mit älteren solchen Sitten gewisser griechischer Stämme zusammen.
Schmoller, Gustav: Grundriß der Allgemeinen Volkswirtschaftslehre Erster Teil, Berlin: Duncker & Humblot 1978 [1900], S. 167
Zitationshilfe
„Kindsmord“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kindsmord>, abgerufen am 20.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kindesmißhandlung
Kindesmißbrauch
Kindesliebe
Kindeskinder
Kindesheirat
Kindesmörder
Kindesmörderin
Kindesmuhme
Kindesmutter
Kindesnöte