Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kinkerlitzchen

Grammatik Substantiv · wird nur im Plural verwendet
Aussprache 
Worttrennung Kin-ker-litz-chen
Herkunft Herkunft unsicher
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich, abwertend Nichtigkeiten, Albernheiten
Beispiele:
das sind ja Kinkerlitzchen!
mache keine Kinkerlitzchen!
modische Kinkerlitzchen
sich mit Kinkerlitzchen abgeben
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kinkerlitzchen Plur. ‘unnützer Kram, Albernheiten’, seit dem 18. Jh. nachgewiesen, zuerst Bezeichnung für ‘modische Kleinigkeiten, Putz’. Alle bisherigen etymologischen Deutungen sind unbefriedigend. Bislang meist als Umbildung von frz. quincaille ‘Eisen-, Kupfergerät, Kurzwaren’ erklärt oder als verdunkelte Zusammensetzung aus Kanker ‘Spinnentier’ und Litze ‘Faden eines Gewebes’, daher ‘Wertloses wie ein Spinnengewebe’; letzthin auch zu Konterlitze ‘kleine Art Mücken’, aus nsorb. kuntorlica, in Beziehung gesetzt. Vgl. die zusammengetragenen Deutungsversuche von Seibicke in: Mutterspr. (1975) 213 ff.

Thesaurus

Synonymgruppe
Bagatelle · Banalität · Belanglosigkeit · Geringfügigkeit · Kleinigkeit · Nebensache · Nebensächlichkeit · Nichtigkeit · Pappenstiel · Unwichtiges · Unwichtigkeit · keine große Geschichte · keine große Sache · unwichtige Sache  ●  Sturm im Wasserglas  fig. · Fliegenschiss  derb, fig. · Kiki  ugs. · Kinkerlitzchen  ugs. · Kleckerkram  ugs. · Kleinkleckerkram  ugs. · Kleinkram  ugs. · Lappalie  ugs., latinisiert, Studentensprache · Marginalie  geh. · Peanuts  ugs., engl. · Petitesse  geh., franz. · Pillepalle  ugs. · Pipifax  ugs. · Quisquilien (Plur., lat.)  geh. · Schnullibulli  ugs. · Tüddelkram  ugs., norddeutsch, variabel
Assoziationen
Synonymgruppe
Chichi · Flitterkram · Kinkerlitzchen · Schnörkel · Tand · Verzierungen  ●  Glitzer(kram)  ugs., abwertend
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Kinkerlitzchen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kinkerlitzchen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kinkerlitzchen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das sind vielleicht Kinkerlitzchen; aber auch ein Überflieger sollte nicht mit Büchern protzen, die er nur überflogen hat. [Die Zeit, 14.11.1997, Nr. 47]
Doch die eigenwilligen Bayern haben erwartungsgemäß wenig übrig für derlei Kinkerlitzchen. [Der Tagesspiegel, 24.11.2001]
Und dass damit keine Kinkerlitzchen gemeint sind, steht auch fest. [Die Welt, 23.10.1999]
Die Linke hat wichtigere Probleme, als sich um solche Kinkerlitzchen zu zanken. [Die Zeit, 17.10.1997, Nr. 43]
Die Probleme, die Kroatien in den nächsten acht Monaten noch zu lösen habe, seien "keine Kinkerlitzchen". [Die Zeit, 14.11.2012, Nr. 46]
Zitationshilfe
„Kinkerlitzchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kinkerlitzchen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kink
Kingsize
Kinetose
Kinetographie
Kinetografie
Kinn
Kinnbacke
Kinnbart
Kinnhaken
Kinnlade