Kinofilm, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kinofilm(e)s · Nominativ Plural: Kinofilme
Worttrennung Ki-no-film
Wortzerlegung  Kino Film
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

für die Aufführung im Kino produzierter Film

Thesaurus

Synonymgruppe
Kinofilm · Kinoproduktion (Film)  ●  Spielfilm  Hauptform
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Kinofilm‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kinofilm‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kinofilm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jetzt hofft sie auf Unterstützung bei ihrem ersten großen Kinofilm.
Bild, 01.02.2006
Zum ersten Mal enthält ein Kinofilm in größerem Umfang computergenerierte Bilder.
C't, 2001, Nr. 11
Da lag es nahe, auch einen abendfüllenden Kinofilm zu drehen.
Die Welt, 23.12.1999
Der erfolgreiche Kinofilm ist, weiß er aus Erfahrung, prinzipiell auch erfolgreich im Fernsehen.
Der Tagesspiegel, 22.10.1998
In den Händen des P. lag der gesamte Inlandsvertrieb von Kinofilmen.
Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen - P. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 4935
Zitationshilfe
„Kinofilm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kinofilm>, abgerufen am 23.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kinofestival
Kinofan
Kinoerfolg
Kinodebüt
Kinocenter
Kinoform
Kinogänger
Kinogeschichte
Kinohit
Kinoillusion