Kirchendiener, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKir-chen-die-ner
WortzerlegungKircheDiener
eWDG, 1969

Bedeutung

kirchlicher Angestellter, der für die äußere Ordnung in der Kirche verantwortlich ist, Küster

Thesaurus

Religion
Synonymgruppe
Kirchendiener · ↗Kirchner · ↗Küster · ↗Sakristan  ●  ↗Mesmer  österr. · ↗Mesner  österr. · ↗Messner  österr. · Siegrist  schweiz. · ↗Sigrist  schweiz.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Opfermann  ●  Offermann  niederdeutsch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Küster Pfarrer

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kirchendiener‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vier Stunden lang betet und singt der Priester, unterstützt von den Kirchendienern.
Süddeutsche Zeitung, 06.04.2004
Der Kirchendiener stellte eine kleine Badewanne aus Blech auf einen niedrigen Tisch.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh II, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 51
Auch der ältliche Kirchendiener schien gar nicht überrascht von der militärischen Erkundung, und ich war sogar in Uniform.
Renn, Ludwig [d. i. Vieth v. Golßenau, Arnold Friedrich]: Krieg - Nachkrieg, Berlin: Aufbau-Verl. 1951 [1930], S. 890
Vier Stunden lang betet und singt der Priester, unterstützt von den Kirchendienern am Sängerpult.
Der Tagesspiegel, 17.04.2005
Was ortsüblich ist, sollte man sich von dem Pfarrer oder dem Kirchendiener sagen lassen.
Giesder, Gabriele: Gutes Benehmen, Düsseldorf: Econ-Taschenbuch-Verl. 1991 [1986], S. 109
Zitationshilfe
„Kirchendiener“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kirchendiener>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kirchendiebstahl
Kirchendach
Kirchenchrist
Kirchenchor
Kirchenbüßer
Kirchendienst
Kircheneiferer
Kircheneintritt
Kirchenfabrik
Kirchenfahne