Kirchenfahne, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kirchenfahne · Nominativ Plural: Kirchenfahnen
WorttrennungKir-chen-fah-ne
WortzerlegungKircheFahne
DWDS-Vollartikel, 2020

Bedeutung

Religion Flagge einer der christlichen Kirchen; spezielles Banner, das auf katholischen Prozessionen mitgeführt wird (Gonfanon)
Beispiele:
Im Westen waren viele Linke ob dieser nationalkatholischen Macht verwirrt und blickten verständnislos oder spöttisch auf Kirchenfahnen in polnischen Gewerkschaftssälen . [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.04.2005]
Davor [vor der Kirche] formiert sich jetzt eine Prozession, Ikonen, Kirchenfahnen, ein Dutzend Popen mit Kreuzen auf den schwarzen Kutten, Nonnen mit den zylinderförmigen Hauben der orthodoxen Kirche, es folgen ein paar Hundert Gläubige. [Süddeutsche Zeitung, 29.11.2004]
Wenn vor dem Maritim Seehotel in Timmendorfer Strand Kirchenfahnen wehen, deutet das auf ein ungewöhnliches Ereignis hin: Seit dem Wochenende tagt hier, an den Gestaden der Ostsee, das Parlament der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). [Die Welt, 04.11.2002]
Auch die übrige Bevölkerung ist bei diesen Prozessionen mit Leib und Seele dabei. Männer tragen silberbeschlagene Vortragskreuze und reich bestickte Kirchenfahnen aus Seide. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15.02.2001]
Drei Tage herrschte [aufgrund der Deutschen Bischofskonferenz in Altötting] Feststimmung, vor allen öffentlichen und einigen privaten Gebäuden flatterten Fahnen – neben dem Schwarz-Rot-Gold das Weiß-Blau des Freistaats und die gelb-weiße [katholische] Kirchenfahne. Wer wollte, und dazu im Stande war, hißte alle drei. [Die Zeit, 23.03.1984]

Typische Verbindungen zu ›Kirchenfahne‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

wehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kirchenfahne‹.

Zitationshilfe
„Kirchenfahne“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kirchenfahne>, abgerufen am 27.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kirchenfabrik
Kircheneintritt
Kircheneiferer
Kirchendienst
Kirchendiener
kirchenfeindlich
Kirchenfenster
Kirchenfest
Kirchenfluch
Kirchenfrage