Kirchenfreiheit

GrammatikSubstantiv
WorttrennungKir-chen-frei-heit

Verwendungsbeispiele für ›Kirchenfreiheit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gleichzeitig hatte er beantragt, ihm mit sofortiger Wirkung Kirchenfreiheit zu bestätigen.
Die Zeit, 04.04.1969, Nr. 14
Als erster bezeichnete er neben der Erringung der Kirchenfreiheit die Lösung der sozialen Probleme als Hauptaufgabe der deutschen Katholiken.
o. A.: Die Kirche in der Gegenwart. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1971], S. 15916
Zitationshilfe
„Kirchenfreiheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kirchenfreiheit>, abgerufen am 28.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kirchenfrau
Kirchenfrage
Kirchenfluch
Kirchenfest
Kirchenfenster
kirchenfreundlich
kirchenfromm
Kirchenführer
Kirchenführung
Kirchenfunk