Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kirchengebäude, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Kirchengebäudes · Nominativ Plural: Kirchengebäude
Worttrennung Kir-chen-ge-bäu-de
Wortzerlegung Kirche Gebäude

Thesaurus

Synonymgruppe
Andachtsgebäude · Bethaus · Gebetshaus · Gotteshaus · Kirche · Kirchengebäude
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Kichenbauwerk · Kirchenbau · Kirchengebäude

Typische Verbindungen zu ›Kirchengebäude‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kirchengebäude‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kirchengebäude‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In einem der großen weißen Kirchengebäude ist das Naturhistorische Museum untergebracht. [Die Zeit, 21.12.2005, Nr. 52]
Von weitem wirkt der Bau wie ein modernes Kirchengebäude, hingen dort nicht von oben farbige Seile herab. [Die Zeit, 02.07.2003, Nr. 27]
Kirchengebäude sind definitiv keine Organe der Kirchen im Sinne des Gesetzes! [Süddeutsche Zeitung, 16.05.2003]
Das Engagement für Kirche spiegelt sich auch im Einsatz für deren Symbole, die Kirchengebäude, wider. [Die Welt, 10.11.2003]
Das eingenommene Geld könne man dann auf das Kirchengebäude konzentrieren. [Der Tagesspiegel, 13.04.1997]
Zitationshilfe
„Kirchengebäude“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kirchengeb%C3%A4ude>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kirchengebot
Kirchengebet
Kirchenfürst
Kirchenführung
Kirchenführer
Kirchengegner
Kirchengeld
Kirchengemeinde
Kirchengemeindehaus
Kirchengemeinschaft