Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kirchenuhr, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kirchenuhr · Nominativ Plural: Kirchenuhren
Nebenform Kirchuhr · Substantiv · Genitiv Singular: Kirchuhr · Nominativ Plural: Kirchuhren
Worttrennung Kir-chen-uhr ● Kirch-uhr (computergeneriert)
Wortzerlegung Kirche Uhr

Typische Verbindungen zu ›Kirchenuhr‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›Kirchenuhr‹ und ›Kirchuhr‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kirchenuhr‹, ›Kirchuhr‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann beschattet er die Augen mit der Hand und schaut nach der Kirchenuhr. [Christ, Lena: Die Rumplhanni. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1917], S. 17448]
Ein Hund bellt, und irgendwann hört keiner mehr das laute Schlagen der Kirchenuhr. [Süddeutsche Zeitung, 10.06.1997]
Weil viele von ihnen nachts von der viktorianischen Kirchenuhr um ihre Ruhe gebracht wurden, entschied sich der Pastor, den Zeitmesser nach 115 Jahren abzustellen. [Bild, 17.10.2002]
Sie brechen das Schweigen angesichts des Todes von Jesus Christus, sie übertönen die Glocken der Kirchenuhr, ersetzen sie. [Die Zeit, 10.04.1992, Nr. 16]
Das Wetter spielt mit, und mit dem Glockenschlag der großen Kirchenuhr beginnt der Feuerzauber. [Süddeutsche Zeitung, 27.10.1997]
Zitationshilfe
„Kirchenuhr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kirchenuhr>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kirchentür
Kirchentonart
Kirchenton
Kirchentag
Kirchenstreit
Kirchenvater
Kirchenverfassung
Kirchenverfolgung
Kirchenvermögen
Kirchenversammlung