Kirchweihe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kirchweihe · Nominativ Plural: Kirchweihen
WorttrennungKirch-wei-he
WortzerlegungKircheWeihe1
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2016

Bedeutung

feierliche Einweihung einer Kirche
vergleiche KirchweihQuelle: DWDS, 2016

Verwendungsbeispiele für ›Kirchweihe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am 2. Januar soll sie als erste im neuen Jahrtausend die Kirchweihe erhalten.
Bild, 24.12.1999
Spätestens zum 170-jährigen Jubiläum der Kirchweihe im Jahr 2007 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.
Der Tagesspiegel, 25.08.2003
Der Gemeinschaftsaspekt ist aber auch in anderen Bräuchen sehr betont, bei einer Kirchweihe auf dem Dorf zum Beispiel.
Süddeutsche Zeitung, 29.12.2001
Eine Kirchweihe und ein paar Seligsprechungen im Park sind die spirituellen Hauptereignisse, politisch dürfte der Besuch ganz ohne Bedeutung sein.
Süddeutsche Zeitung, 16.08.2002
Er überschreitet bisweilen in seinem ohne Zweifel aufrichtigen Glaubensfuror die Grenze der Frömmigkeit zur Frömmelei, von Religiosität in der Politik zur Kirchweihe im Staat.
Die Welt, 02.09.2000
Zitationshilfe
„Kirchweihe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kirchweihe>, abgerufen am 29.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kirchweih
Kirchweg
Kirchvater
Kirchuhr
Kirchturmuhr
Kirchweihfest
Kirchzeit
Kirman
Kirmanschah
Kirmes