Kirschpflaume, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kirschpflaume · Nominativ Plural: Kirschpflaumen
Aussprache [ˈkɪʁʃpflaʊ̯mə]
Worttrennung Kirsch-pflau-me
Wortzerlegung Kirsche Pflaume
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

oft strauchartige Form des Pflaumenbaums, die kleine, runde, meist rote oder gelbe, meist wenig aromatische Früchte trägt bzw. diese Frucht
Beispiele:
Die Kirschpflaumen sind jetzt schon reif. Die Früchte sind entweder rot oder gelb, und es ist wie eine kleine Lotterie, ob sie auch schmecken. [Saarbrücker Zeitung, 08.08.2016]
Später wollen die G[…]s und ihre Nachfolger auch Kirschpflaumen, Wildkirschen und Äpfel zu hochwertigen Alkoholika brennen. [Kieler Nachrichten, 07.12.2018]
Doch es gibt auch fast vergessene wilde Obstsorten wie die Kornelkirsche oder die gelbe Kirschpflaume. [Landshuter Zeitung, 17.10.2017]
Die meisten Wildobstgehölze tragen ihre Früchte und Samen an den Zweigspitzen. […] Berberitzen‑Früchte, Kornellkirschen, Kirschpflaumen und Maulbeeren dürfen direkt von der Hand in den Mund wandern. [Rhein-Zeitung, 18.11.2010]
Unsere europäische Pflaume ist mit hoher Wahrscheinlichkeit als Artbastard von Schlehe und Kirschpflaume entstanden. [Leipziger Volkszeitung, 12.10.2004]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Kirschpflaume“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kirschpflaume>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kirschmost
Kirschmarmelade
Kirschlorbeer
Kirschlikör
Kirschkuchen
Kirschsaft
Kirschschnaps
Kirschsirup
Kirschsorte
Kirschtomate