Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kirschsaft, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kirschsaft(e)s · Nominativ Plural: Kirschsäfte · wird selten im Plural verwendet
Aussprache 
Worttrennung Kirsch-saft
Wortzerlegung Kirsche Saft
eWDG

Bedeutung

aus Kirschen hergestellter Saft

Verwendungsbeispiele für ›Kirschsaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die grauen Turnschuhe kleben am Boden, haften an getrocknetem Bier und Kirschsaft. [Der Tagesspiegel, 03.10.2000]
Man kann Zucker und einige Tropfen Kirschsaft oder Pfefferminze hinzugeben. [Thilo, Maria von: Die Hygiene des Weibes, Berlin: Möller 1904, S. 190]
Wenn man erst mal umgelernt hat, zum Beispiel Kirschsaft zu trinken, dann ist das eine wunderbare Sache. [Die Welt, 10.06.2005]
Obwohl der Kirschsaft nur 20 Prozent zum Bockbier beiträgt, schmeckt man das Obst doch heraus. [Der Tagesspiegel, 17.01.2003]
Dann wurde der Kirschsaft knapp, weil laut SED‑Beschluss auf den Plantagen mehr Äpfel angebaut werden mussten. [Bild, 08.01.2002]
Zitationshilfe
„Kirschsaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kirschsaft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kirschpflaume
Kirschmost
Kirschmarmelade
Kirschlorbeer
Kirschlikör
Kirschschnaps
Kirschsirup
Kirschsorte
Kirschtomate
Kirschwasser