Klärteich, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKlär-teich (computergeneriert)
WortzerlegungklärenTeich
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Klärbecken, aus dem der Klärschlamm nicht entfernt wird

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Wagen prallte gegen einen Baum, überschlug sich - und rutschte auf dem Dach in einen Klärteich.
Bild, 06.04.1999
Der Klärteich sei von Sachverständigen als absolut sicher bezeichnet worden.
Die Zeit, 01.11.1963, Nr. 44
Am Tag vor der geplanten Trauerfeier dreht sich der Bohrer in die Tiefe, nicht weit vom Klärteich entfernt.
Die Zeit, 22.10.2003, Nr. 43
Einige Wrackteile mußten von Tauchern aus einem Klärteich geborgen werden.
Süddeutsche Zeitung, 18.06.1999
In einem mit Wasser gefüllten ehemaligen Tagebau, dem Klärteich 12, bricht der Verschluss zum Bergwerk.
Die Welt, 30.10.2003
Zitationshilfe
„Klärteich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Klärteich>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klarstellung
klarstellen
Klarspülmittel
Klarspüler
klarspülen
Klartext
Klärung
Klärungsbedarf
klärungsbedürftig
Klärungsprozeß