Klärung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Klärung · Nominativ Plural: Klärungen · wird meist im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungKlä-rung (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Klärung‹ als Erstglied: ↗Klärungsbedarf · ↗Klärungsprozess · ↗klärungsbedürftig
 ·  mit ›Klärung‹ als Letztglied: ↗Begriffsklärung · ↗Urteilsklärung
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
Beseitigung trübender Bestandteile besonders aus Flüssigkeit oder Luft
Beispiel:
die Klärung der Abwässer, einer Flüssigkeit
2.
Beseitigung von Missverständnissen, Zweifeln über etw.
Beispiele:
eine Klärung der Begriffe, Fragen
etw. bedarf (noch) der Klärung
intensive Nachforschungen führten schließlich zur Klärung des Falles
die Aussprache brachte, ergab die Klärung dieser Angelegenheit
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

klar · Klarheit · klären · Klärung · erklären · Erklärung · verklären · verklärt · Kläranlage · Klartext
klar Adj. ‘durchsichtig, ungetrübt, hell, rein, deutlich, verständlich, nüchtern denkend, klug, selbstverständlich, natürlich’, in der Seemanns- und Fliegersprache ‘bereit, fertig’ (klar zum Gefecht, klar zur Landung). Mhd. klār ‘hell, lauter, rein, glänzend, schön, deutlich’ breitet sich im 12. Jh. vom Niederrhein her aus und wird (unter Einfluß von gleichbed. afrz. cler) zum höfischen Modewort. Es ist aus lat. clārus ‘laut, weithin schallend, hell, leuchtend, klar, deutlich, hervorstechend, berühmt, berüchtigt’ entlehnt, das wie lat. clāmāre ‘laut rufen, schreien, ausrufen, verkünden’ zu lat. calāre ‘ausrufen, zusammenrufen’ gehört; die Ausgangsbedeutung ‘laut, weithin schallend’ entspricht der des verwandten Adjektivs ↗hell (s. d.). Klarheit f. ‘Durchsichtigkeit, Helligkeit, Reinheit, Deutlichkeit, Verständlichkeit, Scharfsinn’, mhd. klārheit ‘Helligkeit, Reinheit, Heiterkeit, Glanz, Herrlichkeit, Deutlichkeit’. klären Vb. ‘klar, durchsichtig machen, Mißverständnisse, Zweifel beseitigen’, (reflexiv) ‘von Mißverständnissen, Zweifeln frei werden’, mhd. klæren ‘klar machen, verklären, erklären, verkünden’; Klärung f. ‘das Durchsichtigmachen, Beseitigung von Mißverständnissen, Zweifeln’, mhd. klærunge ‘Aufklärung, Schlichtung einer Sache’. erklären Vb. ‘deutlich, verständlich machen, äußern, verbindlich aussprechen, bezeichnen’, mhd. erklæren ‘klar, hell, lauter, deutlich machen, klar werden’; Erklärung f. ‘Erläuterung, Auslegung, verbindliche Aussage’ (15. Jh.). verklären Vb. ‘eine Sache schöner, besser, leuchtender erscheinen lassen, als sie wirklich ist’, (reflexiv) ‘einen beseligten, glücklichen Ausdruck bekommen’, oft im Part. Prät. verklärt ‘selig entrückt, beseligt’, mhd. verklæren ‘erhellen, erklären, erläutern’. Kläranlage f. ‘Anlage zur Reinigung der Abwässer’ (20. Jh.). Klartext m. ‘nicht chiffrierter bzw. dechiffrierter Text’ (20. Jh.). S. auch ↗aufklären, ↗Aufklärung.

Thesaurus

Synonymgruppe
Abklärung · ↗Aufklärung · ↗Aufschluss · ↗Beantwortung · ↗Klarstellung · Klärung
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Katharsis · Klärung · ↗Läuterung · ↗Reinigung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Angelegenheit Eigentumsfrage Eigentumsverhältnis Frage Rechtsfrage Rechtslage Sachfrage Sachlage Sachverhalt Schuldfrage Streitfrage Todesursache Unfallursache Unglücksursache Untersuchungsausschuß Vorwurf abschließend baldig beauftragen bedürfen begrifflich beitragen endgültig gerichtlich grundsätzlich herbeiführen höchstrichterlich juristisch rasch rechtlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Klärung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bis zu einer gerichtlichen Klärung solle es bei der bisherigen Regelung bleiben.
Die Welt, 27.07.2001
Noch im vergangenen Jahr hatte Opel eine gerichtliche Klärung "der mit dem Fall verbundenen kriminellen Handlungen" gefordert.
Der Tagesspiegel, 28.07.1998
Hier aber steht zum Teil noch die philologische Klärung aus.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 3933
Diese Briefe dienten ihm selbst zur Klärung seiner musikalischen Ideen.
Curtiss, Mina: Bizet. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1951], S. 3072
Eine endgültige Klärung der Frage ist also noch nicht erzielt; immerhin ist durch die sorgfältige Ausgabe ein Teil des Materials bequem bereitgestellt.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1931, S. 200
Zitationshilfe
„Klärung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Klärung>, abgerufen am 17.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klartext
Klärteich
Klarstellung
klarstellen
Klarspülmittel
Klärungsbedarf
klärungsbedürftig
Klärungsprozeß
klarwerden
Klärwerk