Klärungsbedarf, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Klärungsbedarf(e)s · Nominativ Plural: Klärungsbedarfe
WorttrennungKlä-rungs-be-darf
WortzerlegungKlärung-bedarf

Typische Verbindungen
computergeneriert

Detail anmelden bestehen dringend erheblich geben grundsätzlich herrschen intern juristisch rechtlich sehen weit

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Klärungsbedarf‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch am Runden Tisch könnte gestern da noch viel Klärungsbedarf bestanden haben.
Süddeutsche Zeitung, 30.07.2003
Aber an der einen oder anderen Stelle besteht noch Klärungsbedarf.
Bild, 14.02.2003
Wir haben nicht nur in der Koalition noch großen Klärungsbedarf, sondern auch bei der Opposition.
Der Tagesspiegel, 13.04.2000
Das Verfahren laufe noch, es bestehe noch Klärungsbedarf mit dem Hersteller Siemens.
Die Zeit, 12.12.2013 (online)
In der mittleren Frist gibt es Klärungsbedarf für zentrale Fragen.
Weizsäcker, Richard von: Dreimal Stunde Null? 1949 1969 1989, Berlin: Siedler Verlag 2001, S. 192
Zitationshilfe
„Klärungsbedarf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Klärungsbedarf>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klärung
Klartext
Klärteich
Klarstellung
klarstellen
klärungsbedürftig
Klärungsprozess
klarwerden
Klärwerk
klasse