Klafter, der, das oder die

GrammatikSubstantiv (Maskulinum, Neutrum) · Genitiv Singular: Klafters · Nominativ Plural: Klafter
Nebenform Klafter · Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Klafter · Nominativ Plural: Klaftern
Aussprache
WorttrennungKlaf-ter (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Klafter‹ als Erstglied: ↗Klafterholz · ↗klafterhoch · ↗klaftertief
 ·  mit ›Klafter‹ als Letztglied: ↗Holzklafter
eWDG, 1969

Bedeutung

veraltet
1.
altes, je nach Land, Ort verschiedenes Längenmaß von rund 1,90 Meter
Beispiel:
der Graben war 5 Klafter breit, tief
2.
altes, je nach Land, Ort verschiedenes, etwa 3 Kubikmeter umfassendes Raummaß für Schichtholz
Beispiel:
zwei Klafter Holz
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Klafter m. n. altes Längen- und Raummaß, ahd. klāftra ‘Maß der ausgespannten Arme, Längen- und Geviertmaß’ (9. Jh.), mhd. klāfter, mnd. klachter werden zu Verben der Bedeutung ‘mit den Armen umspannen’ gestellt, aengl. clyppan, engl. to clip, afries. kleppa ‘umarmen’. Vergleicht man schweiz. Chlupfel ‘Arm voll Heu, Bündel’, lat. globus ‘Kugel, Haufen, Klumpen’, lit. glė́bti ‘mit den Armen umfassen’, poln. głobić ‘drücken, zusammenfügen’, so lassen sich die genannten Formen auf ie. *glēb(h)-, *gleb(h)- ‘zusammenballen’ und darüber hinaus auf die Wurzel ie. *gel- ‘(sich) ballen, Gerundetes, Kugeliges’ zurückführen.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn er sich mir eine Elle nähert, dann nähere ich mich ihm einen Klafter.
Die Zeit, 31.01.2011, Nr. 05
Erstens haben sie durch einen 150 Klafter hohen Berg einen Tunnel gebohrt.
Die Welt, 23.06.1999
Ein Wald repräsentiert so und soviel Brennholz, geschichtet in Klaftern.
Altenberg, Peter: Pròdromos. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1906], S. 861
Dies also war der Fleck seiner Träume - tausend Klafter hinunter.
Langgässer, Elisabeth: Das unauslöschliche Siegel, Hamburg: Claassen 1959 [1946], S. 193
Den Zusammenhang dieser Frage mit der Klafter Holz schien Hanspeter nicht völlig zu begreifen.
Ganghofer, Ludwig: Der Dorfapostel, Stuttgart: Adolf Bonz 1917 [1900], S. 46
Zitationshilfe
„Klafter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Klafter>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Klaffmuschel
Kläfferei
Kläffer
klaffen
Klaff
klafterhoch
Klafterholz
klaftern
klaftertief
klagbar